Tintern Abbey

Mainistir Thinteirn
Hook Peninsula -County Wexford

Umgeben von einem märchenhaften Auenwald liegt am Gezeitenfluß Tintern die Ruine des ehemaligen Zisterzinserklosters Tintern Abbey. Ein großer Ausstellungsraum zeigt diverse historische Fundstücke. Ansonsten sind von weiten Teilen der Anlage lediglich die nackten Wände erhalten.

Beinahe mehr zu entdecken gibt es hingegen in den umliegenden Wäldern. Nur einen kurzen Spaziergang von der Klosterruine entfernt, befindet sich der “Colclough Walled Garden“. Entlang des Flusses stehen mehrere verwunschene Ruinen und in Richtung Bannow stößt man auf einen alten Friedhof samt Kirchenruine.

Benannt wurde Tintern Abbey nach den gleichnamigen Kloster in Wales, dessen Schirmherr William Marshall, der Earl of Rembroke war. Dieser geriet im Jahr 1200 bei der Überfahrt nach Irland in Seenot und gelobte eine Abtei an der Stelle zu gründen, an der er trockenen Fußes landen könne. Dies gelang ihm in der Bannow Bay und William Marshall hielt Wort.

Co. Wexford
Wegbeschreibung