Hill of Uisneach

UisneachCounty Westmeath

In der Nähe von Mullingar liegt der sagenumwobene Hügel “Hill of Uisneach“. Im alten Irland galt er für Druiden als geografischer und spiritueller Mittelpunkt der grünen Insel. Ein als Cat Stone bekannter Fels, der irische Name “Ail na Mireann“ bedeutet “Stein der Teilung“, markiert den Punkt, an dem alle fünf irischen Provinzen zusammentrafen. Éiru, im modernen Irisch Éire, soll unter diesem Fels begraben liegen. Sie ist Irlands Schutzgöttin und Namenspatronin.

Nach Jahrtausende alter Tradition ist der Hill of Uisneach noch heute an Beltaine Schauplatz eines druidischen Feuerkults. Als wäre man ein Protagonist in einem Roman von Diana Gabeldon findet man sich hier plötzlich in einer anderen Zeit wieder – umgeben von Druiden, keltischen Kriegern und Tänzern, die ein riesiges Feuer entfachen. Mindestens ebenso beeindruckend wie dieses Geschehnis ist, dass auf den umliegenden Hügeln urplötzlich auch Feuer lodern, ohne dass dies wie in Uisneach aufwändig organisiert wird. Spätestens da wird einem klar, dass das altertümliche Irland immer noch lebendig ist.

Übrigens lagen Irlands Urväter mit der Festlegung des Hill of Uisneach als geografisches Zentrum Irlands gar nicht weit daneben. Denn tatsächlich liegt die Mitte Irlands nur ca. 17 km westlich von Uisneach.

Co. Westmeath
Wegbeschreibung