Dowth

DubhadhCounty Meath

Das Hügelgrab von Dowth zählt mit Newgrange und Knowth zu den bedeutendsten Ganggräbern der archäologischen Fundstätte Brú na Bóinne im Boyne Valley. Seit 1993 gehören diese uralten Grabstätten zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Während die beiden Nachbargräber hoch in der Gunst der Besucher stehen, ist es am Hügelgrab Dowth für gewöhnlich recht ruhig. Das liegt zum einen daran, dass für Dowth keine Besichtigungstouren angeboten werden. Zum anderen, dass Dowth nie professionell restauriert wurde.

So muss man sich auf eigene Faust aufmachen, um das Hügelgrab am Nordufer des Boyne zu erkunden. Das Gelände ist frei zugänglich, wobei die Gänge ins Innere der Grabkammer vergittert sind. Am Fuße des Hügels bilden stark verwitterte Steine einen unregelmässigen Sockel. Ein echter Hingucker ist ein Baum, der sich auf dem Hügel gen Himmel reckt – mächtig, deplatziert, eigentümlich …

Auf den ersten Blick wirkt Dowth kleiner als beispielsweise Newgrange. Doch dieser Eindruck täuscht. Der Hügel ist 15 Meter hoch und hat einen Durchmesser von knapp 90 Metern. Er ist der vermeintlich älteste Grabhügel von Brú na Bóinne und wurde ca. 3.000 v. Chr. errichtet.

Co. Meath
Wegbeschreibung